Ikeatiker - Gelbblau ist die Haselnuss

Dienstag, 22. November 2011

Vom noch sattgrünen Spätsommer...



... zum stimmungsvollen Sonnenuntergang im Herbst.

Donnerstag, 7. April 2011

Gespräch, in dem "Sonne" vorkommt

Wo gerade alle in den Gartenmarkt rennen, um Geranien und Salatpflänzchen in den Wagen zu packen, hat man bei IKEA zur Zeit wirklich entspanntes Einkaufen an einem Mittwoch abend. Gestern bin ich zum Koblenzer gefahren, um noch ein paar Kisten der anscheinend gerade auslaufenden MALM-Linie (Preissenkungen auf breiter Front!) zu schnappen.

Wer vorhat, demnächst mal nach Koblenz zu fahren, z.B. zum Besuch der am 15. April startenden Bundesgartenschau, sollte sich schon mal drauf einstellen, dass Koblenz und das Neuwieder Becken dialektmäßig ein ganz, ganz tiefes schmutziges Loch ist. Es hört sich für Außenstehende wie mich noch viel schlimmer an als tiefstes Sächsisch.

Hinter mir in der Reihe, die wegen eines Kassenfehlers mal wieder genau beim Kunden vor mir staute, standen ein paar Jungarbeitnehmer mit jeweils beiden Armen voll Kleinkram aus der Markthalle.

Sie: Hee* Schatz, hee kannsch selbst scannen**. Schatz, soll mer net hee selbst scannen?
Er: Nee, wüll isch net, sonne Schiss-Dreck hee. Mir bleibe hee.
Sie: Ach komm, Schatz, ich mach das de ganze Tag!

Es blieb aber dabei, die junge Kassiererin und ihr Freund blieben hinter mir, bis sich der Kassenstau aufgelöst hatte.

Boah, das hört sich sowas von fies an!!

Samstag, 6. Februar 2010

Frage zum Tage

In welcher Sprache sind eigentlich die Bücher, die bei IKEA in Schweden als Deko in den Schränken und Regalen stehen?

Donnerstag, 13. November 2008

Das Logga-Komplott

Während es an anderer Stelle um die unverrückbare Tatsache geht, dass man in der IKEA-Markthalle fast immer mehr mitnimmt, als man eigentlich vor hatte (außer, wenn es mal überhaupt nicht passt), mussten wir in der jüngeren Vergangenheit mehrfach in Folge abziehen, ohne ein bestimmtes Kleinteil bekommen zu haben.

Es handelte sich um die Hutablage Logga, für die wir uns entschieden hatten, um zusammen mit anderen Artikeln aus dem IKEA-Baukasten einen Garderobenbereich zu gestalten.

Dieses Gestänge aus lackierten Metallrohren wird mit 12,99 EUR angeboten, bestimmt nicht zu billig, aber doch weit billiger, als ähnlich gestaltete einfache Hutablagen in anderen Möbel- oder Versandhäusern angeboten werden. Da langt man schon mal mit um die 60-70 EUR für ein ähnliches Teil zu. Doch gerade als wir uns dafür entschieden hatten, beim nächsten Teelichterkauf eins davon mitzunehmen, gab es gerade keins. Auch beim nächsten Einkauf, und beim übernächsten nicht. Und als ich einmal nur dafür bei IKEA vorbeifuhr, weil ich sowieso in dem gleichen Gewerbegebiet zu tun hatte (und deshalb auch nur für ca. 35 EUR Kleinzeug in den Wagen packte), gab es Logga immer noch nicht. Wir kämmten online ein IKEA-Haus nach dem anderen durch, niegends gab es Logga.

Wir fanden Logga bei Ebay - für 22,55 EUR! JETZT haben wir es! IKEA hat gemerkt, dass das Teil zu billig für den Markt ist, nimmt es aus dem Programm und verkauft es doppelt so teuer bei Ebay! Komplott aufgedeckt!

Erst vor etwa 5 Wochen fiel mir Z. abends unerwartet um den Hals, als sie entdeckt hatte, dass Logga wieder verfügbar ist. Weil es nur kleine Stückzahlen gab, die auf die Märkte verteilt waren, Sie aber gerade mit Nicolas aus dem Krankenhaus nach Hause gekommen war, schickte sie mich noch am selben abend allein (!) (mit Julius) los, um das benötigte Logga endlich zu sichern.

Einhalbstunden später rollte ich den Einkaufswagen zum Auto. Julius und ich hatten jeweils einen Hotdog und ein Eis gegessen, ich hatte noch ein paar Sachen gekauft, die wir sowieso brauchten, sowie zwei Logga - gerüstet für den nächsten Engpass.

Sonntag, 30. September 2007

Was lange währt...

... ist noch nicht ganz vorbei.

Zuerst die schlechte Nachricht: Kurz vor Anlieferung und Montage rief uns ein Mitarbeiter der Lieferfirma an, dass noch einige Teile, nämlich ein paar Deckseiten, fehlten.

Trotzdem rückten wie vorher besprochen zwei Küchenmonteure aus Wiesbaden an und tobten knapp 6 Stunden in unserer Küche herum, bis zuletzt das herauskam:



Schon schön, und bald kommt noch der Rest, wie das terniniert wird, kann mir sicher mein Ikea-Mitarbeiter morgen am Telefon sagen.

Mit diesen Fronten kocht es sich gleich nochmal etwas wohnlicher!

Dienstag, 25. September 2007

Die Wundersame Farbveränderung

Freitag.

Freitag, 28. September 2007 kommt ein Küchenmontageteam und bringt unsere Fronten.

Nexus schwarzbraun sollte es sein, gelb-braun (auf der Internet-Seite heißt es "ocker") wird es nun werden:



Wir haben es im Ikea-Haus gesehen und sind der Ansicht, dass es sich mit unseren Vorbereitungen auch gut kombinieren lässt, vielleicht ist es auf Dauer sogar besser zu ertragen als das fast schwarze Dekor, auf das wir nun doch zu lang gewartet haben, als dass wir uns nochmal auf November (und danach vielleicht weiter auf Januar und April und Juli und September und November...) vertrösten lassen wollten.

Dann können wir am Wochenende schon fast die fertige Küche benutzen. Herrlich, die unendliche Geschichte scheint doch irgendwann aufzuhören. Danach gibt es noch einen Montagetag "privat", um die Sockel, die Beleuchtung und den Ansetztisch an die Insel einzubauen, und dann hammers.

Ein schöner Anruf war das gestern...

Dienstag, 17. Juli 2007

Warten an allen Fronten

Wenn es auch an der Situation selbst nichts ändert, so hab ich mit den Küchenpostings doch ein kleines Grüppchen von Leuten erreicht, denen es ähnlich geht. Gerade gestern haben sich noch die "Leidensgenossen II" zu Wort gemeldet, die immerhin schon einen 100-EUR-Gutschein für 4 fehlende Fronten bekommen haben. Da bin ich mit meinem Köttbullargutscheingutschein noch ziemlich weit hinten.

Image Hosted by ImageShack.us
By yooee, shot with Canon EOS 300D DIGITAL at 2007-07-16

Hier jedenfalls ein kleines Update zum Informationsstand, und als treues Ikea-Family-Mitglied ist es jetzt auch an der Zeit, ein eigenes Kapitel im Menü zu benennen.

Vor ein paar Tagen scheint sich ja alles ganz einfach noch einmal zu verzögern.

Als Reaktion darauf teilte uns jemand anders per Email mit, dass in den Ikea-Häusern den Kunden schon gar keine Nexus-Schwarzbraun-Küchen mehr verkauft werden, Wartende mit bereits ausgeführter Bestellung bereitet man schon mal darauf vor, dass die Produktion inzwischen eingestellt und es nötig sein könnte, dass man sich andere Fronten aussucht. So ein Bisschen haben wir uns mit dieser unbequemsten aller Möglichkeiten schon abgefunden. Da wir aber zumindest Fronten drin haben, wenn auch nicht die gewünschten, die auch passabel aussehen, haben wir keinen großen Zeitdruck und lassen das Abwägen zwischen anderen vielleicht noch zum Rest des Raumes passenden Fronten für den Herbst oder Winter übrig.

Ende letzter Woche erhielt ich dann wieder eine Email, in der einer Ikeatikerin, die sich nach Abraten durch den Ikea-Mitarbeiter von vornherein andere Fronten ausgesucht hatte, doch noch eine ganz neue Entwicklung in Aussicht stellt. Ich erlaube mir, aus der Email zu zitieren:

Hallihallo, ich war diese Woche bei IKEA Düsseldorf und habe meine Küche bestellt, unten weiß und oben Rubrik schwarzes Glas. Während der Auftrags-Aufnahme erwähnte ich, dass ich ja am liebsten Nexus schwarz-braun haben würde, aber das gäbe es ja wohl nicht mehr??

Der Typ guckt mich strahlend an: Im Moment nicht, aber IKEA hat einen anderen Lieferanten gefunden, der diese Fronten herstellen kann. Ab September läuft die Produktion wieder an.
Ich: "Ach echt? Aber dann brauchen Sie ja die ersten Monate allein dafür, um alle Kunden und offenen Aufträge zu bedienen, die noch auf die Nexus-Fronten warten."
Er: Wieso, da ist doch nichts mehr offen?
Ich: Har har har, das weiß ich aber besser :-)


Ist da ein Licht am Ende des Tunnels?

Wer dazu mehr weiß, möge sich gerne hier äußern - ich bin gespannt!

Eigentlich als Schuss ins Blaue hab ich vorletzte Woche mal wieder einen (Papier-)Brief an die Ikea-Deutschlandzentrale in Wallau geschrieben und dann noch einen zur Wiege Ikeas nach Schweden. Zumindest für eines der beiden hab ich per Email schon eine Eingangsbestätigung erhalten und die Ankündigung, dass man mir demnächst antworten werde. Vielleicht kommen aus dieser Antwort ja verwertbare Neuigkeiten auf den Tisch.

Freitag, 29. Juni 2007

Früher oder später kriegen wir sie

Die KW 26 neigt sich dem Ende zu und IKEA hat mich nicht enttäuscht. Sie hätten mich enttäuscht, wenn ich wirklich gehofft hätte, dass wir die Fronten Nexus schwarzbraun oder auch nur einen verbindlichen Liefertermin wirklich diese Woche bekommen. Hab ich aber nicht, mir war schon eher klar, dass das noch etwas dauern wird.

Und so ist es nun auch.

Meinem persönlichen Kundenbetreuer bei Ikea ist es wirklich unangenehm, mir schon wieder eine Verzögerung aufbrummen zu müssen. Süss, er schreibt:

"Aber es ist wohl so, dass der vermeintliche Liefertermin nun wohl die KW 35 sein wird. "

Wie soll ich das denn nun einordnen? Ist es der Termin, von dem ER meint, es würde der Liefertermin? Oder wollte er verbindlich sagen? (Nein, das ganz sicher nicht!)

Na ja, wie schon berichtet, ist unsere Küche ja benutzbar, und im Moment haben wir keinen Nerv, uns nach anderen Fronten umzusehen. So lassen wir es erstmal, wie es ist, und dann kommen eben irgendwann die Nexus schwarzbraun Fronten oder eben doch andere. Das seh ich jetzt inzwischen sehr entspannt.

Trotzdem sind alle Leidensgenossen herzlich eingeladen, mir ihre Erfahrungen mit Ikea und Nexus schwarzbraun mitzuteilen. Hier als Kommentar oder auch per Email unter derwein (at) yahoo.com Eine hat sich schon bei mir gemeldet, der wurde gesagt, die Produktion der Fronten würde - wenn überhaupt - frühestens im Oktober wieder anlaufen. Und dann müssen die aufgelaufenen Bestellungen erstmal abgearbeitet werden. Und dann wird die Front vielleicht auch wieder mal in die Ausstellung kommen. Oder sollte man mal bei Alno, Nobilia & Co fragen, was eine ersatzweise Anfertigung solcher Fronten für eine Küche kosten würde? - Ach, um sowas mach ich mir jetzt erstmal gar keine Sorgen. Genug anderes zu tun.

Mittwoch, 27. Juni 2007

Viele Küchen verderben den Brei

Um die Teilnahme an der Küchenumfrage wird gebeten.

(Was bisher geschah)

Sonntag, 27. Mai 2007

Vergiss Köttbullar!

So, es ist schon einige Zeit her, seit uns die Küchen-Hiobs-Botschaft ereilte erreichte. In der Zwischenzeit ist einiges passiert.

Zunächst versuchte ich es also doch noch mal bei der Hotline, aber schon nach wenigen Momenten wusste ich, dass ich das wirklich nicht hätte machen müssen. Oder hat schonmal jemand ernsthaft darüber nachgedacht, (Vorschlag der Hotlinerin:) für ein paar Wochen oder Monate eine Küche OHNE FRONTEN* zu benutzen? Nein, danke!

Also wurde ich schriftlich tätig. Ich schilderte unsere Situation emailig dem Ikea-Haus Koblenz und der Ikea Zentrale sowie postschriftlich der Geschäftsführerin von Ikea Deutschland, Frau Petra Hesser. Es dauerte dann auch nur zwei oder drei Tage, da erreichten mich Telefonanrufe von plötzlich viel bemühteren Service-Mitarbeitern, die auch richtig Vorschläge für einen Übergangs-Kompromiss machten. Kurzzeitig geneigt, tatsächlich gleich andere Fronten zu bestellen, ließen wir uns dann doch auf folgendes ein: Die Küche wird so schnell wie möglich geliefert, aber mit provisorischen Ersatzfronten. Dafür akzeptierten wir die einfachsten, die Ikea für das Faktum-Küchenprogramm anbietet, nämlich Ärlig in weiß. Sobald die von uns begehrten Fronten in Nexus schwarzbraun lieferbar sind, schickt Ikea jemanden, der sie bringt, die weißen Fronten aus- und die richtigen einbaut.

Es dauerte kaum eine Woche, da kam die Lieferung von Ikea schon an. Also schraubte ich eine Woche lang abends jeweils so um die zwei Stunden Küchen-Korpusse zusammen. Pro Schrank und unter Verwendung des Akkuschraubers muss man 20 Minuten rechnen**, wenn man allein arbeitet. Schneller geht es kaum, selbst wenn es ein kleiner Schrank ist, länger dauert es selten, selbst wenn es ein großer Schrank ist. Das liegt wahrscheinlich daran, dass viel von der Zeit fürs Auspacken der Teile und das Annageln der Rückwand draufgeht. Ja, und dann kam auch schon ein Ikea- sowie Edelküchenerfahrener Kücheneinbauer, der alles "ins Wasser setzte" und wie vorgesehen zusammenbaute.

Schwupps - die Küche ist drin.

Image Hosted by ImageShack.us

Die weiße Arbeitsplatte ist natürlich dafür vorgesehen, dass die Fronten irgendwann mal dunkel sind. Weiß mit weiß sieht irgendwie so aus wie im Labor bei meinem Hausarzt. Und da wir die Dekor-Deckseiten wegen des Provisoriums erstmal weggelassen haben, ist auch die Rückwand der Kochinsel noch Kartonbraun. Aber insgesamt kann man jetzt alles benutzen, und selbst für ein Provisorium ist sie echt gut geworden.

Bei Besuchen in den Ikea-Häusern Koblenz, Köln und Augsburg in den letzten paar Wochen ist uns übrigens aufgefallen, dass die Fronten Nexus schwarzbraun aus den Ausstellungen praktisch vollkommen verschwunden sind. Das könnte heißen, dass bei Ikea davon keine mehr verkaufen möchte, bis die noch stehenden Bestellungen abgearbeitet sind. Es könnte aber auch heißen, dass man gar nicht daran denkt, noch jemals ein Stück in diesem Dekor an einen Kunden auszuliefern, egal, ob er im November 2006 bestellt hat, oder die Front in einem alten Katalog irgendwo gefunden hat. Letzteres würde uns nochmal vor einen ganz neuen Auswahlprozess stellen, in dem wir alle Vor- und Nachteile nochmal ganz genau gegeneinander abwägen müssten. Aber erstmal hoffen wir auf den angekündigten Ausliefertermin in Woche 25 oder 26, wie es uns Ikea zuletzt ins Aussicht gestellt hat. Der geneigte Leser möge uns die Daumen drücken, dass das wirklich einmal Wahrheit wird.




* Fronten sind bei Küchen die sichtbaren Bretter der Schubladen und Auszüge sowie die Türen der Fächer und Schränke
** 20 Minuten ist inclusive Leim auftragen. Da wir nicht damit rechnen, die Küche nochmal auseinanderzubauen, kann eine Leimnudel hier und da nicht schaden. Wer ohne Leim baut, spart wahrscheinlich so um die 3 Minuten je Korpus.

Bockbierbowle

- eine frage der richtigen mischung -

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

gut zu wissen...
auf salami sind die scharf? ich hab es mit käse...
Iggy - 2013-04-21 17:35
Harte Zeiten für...
Da hat sich die Mäusefamilie erst noch gefreut,...
Yooee - 2012-10-29 09:43
Glück erkennen (1)...
Mc Flurry Snickers, suchtgefährlich gut aber meistens...
Yooee - 2012-10-29 09:35
Jetzt ist ja schon dunkel,...
Jetzt ist ja schon dunkel, aber morgen schau ich mir...
Yooee - 2012-10-09 21:50
Sag Deinem Zimmerservicepersonal...
Sag Deinem Zimmerservicepersonal mal, die sollen Dir...
Budenzauberin - 2012-10-09 21:47

Party, but Perform!

Wo es sich sonst noch lohnt zu klicken:

kostenloser Counter

politicallyincorrect BILDblog kritisch Visitor locations

Archiv

Juli 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

Impressum-artiges

Informationen zur Identität, Postadresse, Blutgruppe auf Anfrage unter derwein - at - yahoo punkt com

Status

Online seit 4557 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2013-04-21 17:35

2 Bueblein
Aufgewaermt
Aus aktuellem Anlass
Ausländer
Birth of Bockbierbowle
Bloede Momente im Alltag
Blog_for_money
Chiliplantage
Der 2005er Rotwein
Draussen
Einkaufen
Gaestebuch, grafisches
Glueck
Golf
Header
Hochwasser
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren