ORAKEL DES ALLTAGS: Das Klopapier-Orakel

Image Hosted by ImageShack.us

Ein beliebtes Orakel des manchmal mehrmals-täglichen Lebens war mein kleines Klopapier-Orakel. Ich entdeckte es, als ich noch im Grundschulalter war und Tätigkeiten, die heute unbewusst und nebenbei ablaufen, bewusst wahrnahm und hinterfragte.

Es war für mich faszinierend, dass man nie voraussagen konnte, wie viele Blatt man von der Klorolle bekam, egal, ob man nur leicht zog oder heftig riss. Es hing nicht nur von Kraftaufwand und Moment ab, sondern auch von der Menge der Blätter, die noch auf der Rolle waren, sowie von der Art des Klorollenhalters. Ich mochte deshalb die Klorollenhalterungen nicht, die wegen eines Deckels oder einer Klemmfeder immer nur zwei bis drei Blatt auf einmal freigaben. Am liebsten mochte ich solche, bei denen die Rolle frei auf einer möglichst glatten Achse hing. Wäre ich Ingenieur oder Erfinder gewesen, hätte ich noch ABEC-7-Kugellager eingebaut.

Das Orakel funktionierte nämlich so: Ich zog einen möglichst langen Streifen mit möglichst einem einzigen Schwung von der Rolle, riss ab und faltete ihn einmal. Ziel und Daumen hoch für einen guten Tag war es, wenn die beiden Enden genau aufeinander zu liegen kamen. Bei bis zu einem Blatt Abstand ging es noch, und ich konnte unbesorgt zur Schule oder auf den Spielplatz gehen, aber alles was mehr als ein Blatt Abstand anzeigte, war Grund genug, sich auch ohne fiebrige Pustelgrippe direkt wieder ins Bett zu legen und bis zum nächsten Morgen abzuwarten.

Ich verwarf die weitere Befragung des Orakels ab dem Tag, als meine Mutter einmal die versehentlich nicht abgesperrte Toilettentür öffnete und ich mit einer 3 1/2 Meter langen und 9 cm breiten Luftschlange, die über meine unbekleideten Oberschenkel drapiert war und deren angenommene Mitte ich mit nach oben gestreckten Arm hoch hielt, um die orakelnde Faltung vorzunehmen, ertappt wurde. Die Berichterstattung meiner Mutter in den folgenden Tagen gab mich gegenüber Verwandten und Bekannten der Lächerlichkeit preis und ich befand, die doch recht geringe Aussagekraft des Orakels war es nicht wert, dass sich eine solche Situation wiederholte.

Budenzauberin - 2005-10-12 15:14

Gibt es auch ein Orakel, welches den am Monitor herunterlaufenden Kaffee deuten kann?

Yooee - 2005-10-12 15:20

Ich würde sagen, das ist schon die Konsequenz, dass Du das eine oder andere Orakel nicht beachtet hast.
Budenzauberin - 2005-10-12 15:24

*hrgngrmpf*

So, ich gehe jetzt Deine TB-Erklärung testen, bitte nicht stören.

Trackback URL:
//yooee.twoday.net/stories/1051972/modTrackback

Bockbierbowle

- eine frage der richtigen mischung -

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Ach...
...schau an! :-) Ja, mach mal! ich hab' auch eben...
Budenzauberin - 2019-11-09 09:22
7
Seit fast 7 Jahren gibt es von mir nix Neues. Kann...
Yooee - 2019-08-20 15:43
Die Ursache sind unsere...
Die Ursache sind unsere Hühner. Wo es Hühner gibt,...
Yooee - 2017-11-21 08:41
Puh, gut daß ichhier...
Puh, gut daß ichhier eben eine frische Schneise in...
Budenzauberin - 2017-11-21 08:34
Zehn Tage später kann...
Zehn Tage später kann ich schon sagen, dass unser Nutella...
Yooee - 2017-11-21 08:24

Party, but Perform!

Wo es sich sonst noch lohnt zu klicken:

kostenloser Counter

politicallyincorrect BILDblog kritisch Visitor locations

Archiv

Oktober 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 4 
 5 
 6 
 8 
 9 
11
15
19
22
24
26
27
28
29
31
 
 
 
 
 
 
 

Credits

Impressum-artiges

Informationen zur Identität, Postadresse, Blutgruppe auf Anfrage unter derwein - at - yahoo punkt com

Status

Online seit 6110 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2021-07-15 02:09

2 Bueblein
Aufgewaermt
Aus aktuellem Anlass
Ausländer
Birth of Bockbierbowle
Bloede Momente im Alltag
Blog_for_money
Chiliplantage
Der 2005er Rotwein
Draussen
Einkaufen
Gaestebuch, grafisches
Glueck
Golf
Header
Hochwasser
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren